Donnerstag, Dezember 28, 2006

Nur eine Frage...

Vielleicht sollte ich aufhören, irgendwelche wirren Blog Beiträge unter dem Genuss von zu viel Kaffee zu verfassen. Der Koffein Schock ist lange vorbei. Was jedoch bleibt, ist das teure Parfum, das ich immer wieder auf´s neue gerne in Augenschein nehme.

Dazu kommt eine Frage, die mir wirklich auf der Seele brennt. Eine Frage, die mir einfach keine Ruhe mehr lässt und mich darüber hinaus viele Minuten der vergangenen Nacht gekostet hat.

Wann um alles in der Welt verwendet Frau einen solchen Duft? Ich habe ein paar typische alltags Situationen nebeneinander gestellt um herauszufinden, in welcher sich ein Duft dieser Klase tragen lässt.

Im feinen Restaurant - Der erste Einfall, der mir in den Kopf kam. Doch wie hoch stehen die Chancen, dass sich die gut aussehende Bedienung zu einem beugt, einen tiefen Atemzug genießt und anschließend ein passendes, unvergessliches Kompliment bezüglich des Duftes abgibt? Sehr gering. Fazit: Dieser Punkt scheidet aus.

Im Kino - Ob es bisher irgendwem außer meiner Wenigkeit aufgefallen ist, dass man außer dem Geruch von Popcorn nicht wirklich in den Genuss von fremden Düften kommt? Entweder die Klimaanlage strömt den Geruch von frischem Popcorn aus um Kunden zu ködern oder ich zweifle an meinem gesunden Menschenverstand. Probiert es doch einfach mal beim nächsten Kinobesuch aus. Nehmt einen Freund als Begleitung mit ins Kino, der viel Wert auf guten Geruch legt und aus diesem Grund Unmengen an Parfum verwendet. Setzt euch neben ihn, genießt den Film, eure Popcorn, das Bier .. und versucht, seinen Geruch wahr zu nehmen. ihr werdet überrascht sein. Es funktioniert nicht. Fazit: Auch dieser Punkt scheidet aus.

In der Rolle der Messedame - Dieser Punkt scheidet ebenfalls aus. Die Gründe für meinen Entschluss sind hier nachzulesen.

Auf der Arbeit - Ich muss gestehen, dass sich dieser Duft wirklich großartig an einem gemütlich und stilvoll eingerichteten Schreibtisch machen würde. Doch habe ich schon erwähnt, dass ich als IT_Systemelektronikerin beschäftigt bin? Nach neun Stunden im Kabelschacht erfüllt selbst das beste Parfum nicht mehr wirklich seinen Zweck und seine Lebensaufgabe. Darüber hinaus, sind die Chancen auf ein Kompliment sehr gering. ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie meine lieblings Kollegin auf mich zukommt, sich mir mit ihrer Nase nährt und anschließend vor Begeisterung im kreis hüpft. Nein... das würde irgendwie nicht zusammen passen...
Aber vielleicht sollte ich es einmal anders herum versuchen ... es hätte mit Sicherheit einen Schmunzeleffekt der obersten Schublade. Fazit: Wieder ein Punkt auf meiner Liste, der zum ausscheiden gezwungen wird.

Wie man sieht, bin ich bisher zu keinem Ergebnis gekommen...

4 Comments:

At 29. Dezember 2006 um 07:38, Blogger Man in Metropolis said...

Frau sollte den Duft immer verwenden. Frau und Duft müssen miteinander verwoben werden... eine Symbiose eingehen... der Duft kommt nur durch die Frau zur Geltung... alleine ist er nichts.

Wenn Mann an ihr riecht... muss er diesen Duft in der Nase haben... wenn er diesen Duft wieder riecht... muss er an sie denken... sieht er der Flacon... muss er an sie denken...

Jeder Tag ist etwas besonderes. Jeder Tag ist etwas wunderbares, so dass er es wert ist mit einem betörenden Duft unterlegt zu werden.

 
At 29. Dezember 2006 um 12:37, Blogger Henni said...

Wenn es zur Stimmung passt - man einfach so riechen möchte und es egal ist, was die anderen darüber denken. Hauptsache man fühlt sich selber wohl.

Manchmal ist weniger gleich mehr. Auch, beim SichGedankenmachen! ;)

 
At 29. Dezember 2006 um 13:40, Blogger Melli said...

@MiM
Na wenn da nicht der Poet im MiM zum Vorschein kommt.....

Ich würde es schon fast als spannend bezeichnen, neue verborgene Eigenschaften bei Bloggern zu entdecken *schmunzel*

 
At 29. Dezember 2006 um 13:42, Blogger Melli said...

@Henni
Hauptsache, man fühlt sich selber wohl ... Hm... aus dieser Sicht habe ich es bisher noch nicht betrachtet....

Danke für den Denkanstoß! :)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home