Dienstag, November 04, 2008

Totalausfall. Sehr verdächtig.

Etwas verunsichert blickte ich in den Rückspiegel. Autos rauschten an mir vorbei. Was machte ich eigentlich hier? Und weshalb stand ich mitten auf dieser furchtbar dunklen Hauptverkehrsstraße? Ein Blick in den Spiegel und auf die dunklen Gestalten, die da auf mich zukamen, reichte, um den Grund für diese gruselige Lage wieder zu finden. Nähr und nähr kamen sie auf mich zu. Während einer von ihnen den Kopf durch mein Fenster steckte, leuchtete sich der zweite einen Weg durch das wilde Chaos meines Rücksitzes.

Ich mag ja Männer in Uniformen. Um ehrlich zu sein, habe ich sogar eine leichte Schwäche dafür. Aber wenn sie ihren Kopf so weit in mein Auto strecken, das ich das Gefühl habe ausweichen zu müssen, dann ist mir das eindeutig zu viel Nähe. Es dauerte nicht lange, bis ich mein Auto verlassen musste. Den Motor sollte ich anlassen, genau wie das Licht. Was sollte das denn werden? Eine Autoübernahme? Das aussetzen einer einsamen, sexy Blondine im Dunkeln der Nacht? Ich hab so etwas schon oft im Fernseh gesehen. Immer wenn die Polizisten nur mit einem rosa Damenfahrrad bestückt sind, halten sie tolle Sportwagen an und übernehmen sie für Verfolgungsjagten. Aber ich weiß ja nicht ob sich grade mein wagen dafür so gut eignet.

Aber was blieb mir schon an Optionen? Ohne eine Miene zu verziehen, stieg ich aus meinem Wagen und gehorchte den Befehlen der beiden jungen Männern.

"Frau F…. Kommen sie doch bitte mal zu mir."
(Nein, ich führe keine Verbotenen Gegenstände mit mir)
"Und jetzt stellen sie sich bitte neben mich…"
(Nein, auch keine Waffen)
"Und jetzt sagen sie mir, was da an ihrem Wagen nicht stimmt."
(Und als nächstes fragt er nach dem Schraubschlüssel in meiner Handtasche)

Noch bevor ich das Fragezeichen auf meiner Stirn in Worte formulieren konnte, kletterte der zweite Polizist doch tatsächlich in mein Auto. Streckte seinen Po aus meiner Tür und fing an, neben meinem Lenkrad herumzuspielen. Und genau in diesem Augenblick fiel mir das Problem an der Sache wie Schuppen aus den Augen. Mein Licht war kaputt. Und das nicht nur auf einer Seite, sondern komplett. Totalausfall. Bis auf meine Blinker. Denn die leuchteten Sturm. Sehr verdächtig.

"Ist das jetzt modern..?!"
Verwundert zog ich meine Augenbrauen nach oben. Leuchtende Blinker hatte ich noch nie gesehen. Außer ich blinke. Aber das tat ich ja nicht. Es dauerte Ewigkeiten, bis ich die sympathischen Herren überredet hatte, doch noch nach Hause fahren zu dürfen. Aber nur ausnahmsweise. Mit einem "ABER AUF DIREKTEM WEG" wurde ich in die Nacht entlassen…

1 Comments:

At 4. November 2008 um 18:41, Blogger delobria said...

Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home