Montag, April 21, 2008

Die Schleifchenschuhe

Nicht mehr lange und ich werde noch verrückt vor lauter Telefonklimbim. Erschrockene Leser können sofort wieder ihre Augenbrauen senken. Nein, ich habe nicht damit begonnen, antike Telefone zu sammeln. Ich sammele auch keine Wählscheiben oder gar Hörmuscheln. Um ehrlich zu sein, finde ich das Wort Hörmuschel sogar ziemlich abstoßend. Und um so länger ich über dieses Wort nachdenke, desto mehr grübele ich darüber nach, ob dieses Wort überhaupt dass trifft, was ich damit ausdrücken wollte..aber was spielt das schon für eine Rolle?

Keine 12 Stunden mehr, dann stecke ich wieder in einem Business Outfit und unterrichte wissenshungrige Männer. Erzähle ihnen von überteuerten Tarifen und quäle sie mit technischen Details von T Produkten. Ich werde Schleifchenschuhe an meinen Füßen tragen. Genau so welche wie die, über die ich im letzten Sommer so noch so böse gelästert hatte. Um ehrlich zu sein, bin ich mir gar nicht sicher, ob ich diese Schuhe überhaupt mag. Wer mag schon Schleifchen auf Damenschuhen? Ich bin mir sicher, dass es da nur drei Typen Frau gibt:

Typ1 ist extrem pummelig und trägt ihr fettiges, brünettes Haar gern zum Zopf.

Typ2 hat sich das Haar so stark blondiert, dass es nicht nur weiß, sondern auch gelb wirkt.

Typ3 war mal ein Mann.

Wie man eindeutig erkennt, sprechen alle Argumente gegen diese Schuhe. Warum ich sie trotzdem anziehe? Nun, sie sehen wirklich niedlich auf Fotos an meinen Füßen aus. Welch erschreckender Grund um sich für ein Paar Schuhe zu entscheiden. Und doch reicht es, um meine innere Handwerkerin zufrieden zu stellen. Erst heute habe ich eine fantastische Mail von einem Kollegen bekommen. Sie zeigte kleine, grüne Männchen beim hektischen Spiel mit Bällen. Das ganze hat mich irgendwie an Briefmarkenlecker erinnert. Aber in Wirklichkeit stellte es den Gedankenweg einer Frau dar, die an Schuhe dachte. Das muss an dieser Stelle nicht verstehen. Ich wollte es mir nur von den Fingerspitzen tippen.

Drückt mir die Daumen für mein Seminar Morgen. Solange mir eines Tages nicht auch Schleifchen am großen Zeh wachsen, ist die Welt in Ordnung.

2 Comments:

At 23. April 2008 um 10:44, Blogger Man in Metropolis said...

Schleifchenschuhe *brrrr MiM sich schüttelt

Ein pseudo-modische Erscheinung dieser Tage, Verehrteste.

 
At 23. April 2008 um 20:50, Blogger Melli said...

Ja...Schleifchenschuhe sind böse.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home