Samstag, März 10, 2007

Diese auf der Stelle fahrenden Dinger

Nachdem mir die Arbeit über den Kopf gewachsen war, und ich bemerkte, dass ich einfach nicht mehr vorankam, sondern viel mehr unkontrolliert durch meine vier Wände rotierte, beschloss ich einkaufen zu gehen. Einkaufen gehen ist in jedem Fall eine gute Idee. Auch wenn ich dieses Mal von knappen Kleidungsstücken absah und mich viel mehr auf Lebensmittel konzentrierte.

Ich hatte gerade erst einen Fuß in den Markt gesetzt, da traf mich erneut ein Schlag. Erst konnte ich gar nicht so recht glauben, was sich da vor meinen Augen abspielte. Und wenn ich nun ein Wort zur Beschreibung des Ganzen wählen müsste, so würde ich sagen; Entsetzt.

Es gibt Dinge, die man nicht in einem Supermarkt sehen möchte. Ich spreche nun nicht von Killertrauben oder Pilze, die extra Pilze auf ihrem Pilz tragen. Die Rede ist auch nicht von jungem, hoch motiviertem Supermarktpersonal, dass einem um jeden Preis die neuste Ware an die Backe schwatzen möchte...

Es war schlimmer. Ein wahrer Albtraum nicht nur für mich, sondern ebenso für die genervte, ältere Kundschaft, die orientierungslos mit ihren Gehilfen durch den Markt irrte. Das erste was ich zu sehen bekam, noch weit vor dem Früchtestand, waren ältere Herren in viel zu engen Bodys auf Fahrrädern. Nein, es war noch schlimmer. Es waren nicht nur Fahrräder, es waren diese auf der Stelle fahrenden Dinger, die sich in jedem Fitnessstudio wieder finden lassen.

Dazu erschlug mich eine Welle an Technobeats, die sich in meine Ohren bohrten und nicht mehr heraus fanden. Es spielte überhaupt keine Rolle, wo ich mich in diesem Markt befand. Am Kühlregal hörte ich Technobeats. In der Duschgel Abteilung Technobeats. Ja und selbst an der Wursttheke musste ich mich stark zusammen reißen, um keine Techno Wurst zu bestellen. Es war nicht zum aushalten.

Wer kommt denn schon auf die vollkommen schwachsinnige Idee, riesige Boxen überall im Supermarkt zu verteilen aus denen Beats der schlimmsten Gattung schallen?! Dazu diese wirklich überreifen Männer auf Rädern..... (wohl gemerkt in viel zu engen Bodys!!!)

Erst hatte ich angenommen, dass es eine Art Werbung für ein Fitnessstudio sei. Doch als ich schließlich an der Kasse stand um meine Techno Artikel ...öhm.. ich meine, meine Einkäufe zu bezahlen, erspähte ich keinen einzigen Werbeträger ....
Herrje.. ich möchte wirklich keine Namen nennen; Aber hätte sich diese Supermarktkette doch lieber für die in der Werbung angekündigte Kundensauna entschieden....

2 Comments:

At 13. März 2007 um 11:44, Blogger SirParker said...

Dann hättest Du die älteren Herren nackt gesehen. Wäre das die bessere Alternative gewesen?

 
At 13. März 2007 um 16:58, Blogger Melli said...

@Sirparker
Von nun an werde ich nie wieder über Männer in zu engen Bodys lästern... versprochen! *schüttel*

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home