Sonntag, Oktober 21, 2007

Das Leben als Sachbearbeiterin

Ich bekomme echt zu wenig Geld für den Job, mit dem ich meine Brötchen verdiene. Sachbearbeiterin wollte ich werden. Nun ja..eigentlich nicht. Denn das leben einer Sachbearbeiterin sieht nun wirklich nicht anders aus, als das, einer Büroklammer. Akten zusammen halten, und sie bei Bedarf dem Chef unter seine vier Buchstaben legen. Grausam.. aber genau so hatte ich es mir immer vorgestellt. Und genau so sah mein Albtraum aus. Nicht erst die letzten Monate, sondern irgendwie schon mein ganzes Leben lang. Ich wollte IT-Systemelektronikerin sein. Wollte umherfahren, Telefone reparieren und Spaß haben. Spaß an den Dingen, mit denen ich meine Brötchen verdiente. Ich wollte etwas von der Welt sehen und nicht jeden Tag auf die gleiche, vertrocknete Zimmerpflanze starren. Doch genau das mache ich jetzt seit zwei Monaten. Hm..ob man irgendwann anfängt, diesen Dingern ähnlich zu sehen? Bei Haustieren soll es ja funktionieren. Und das nicht nur in seltenen Ausnahmen. Sollte ich mir Barbie in der XXL Brust Version auf den Schreibtisch legen um endlich vom Chef beachtet zu werden? Nein..das ist gruselig. Sehr sogar. Es reicht, dass mir diese Dinger in jeder Werbepause ins Gesicht springen.

Aber wieder zurück zu dem, was ich eigentlich erzählen wollte. Sachbearbeiterin ist definitiv die falsche Bezeichnung für den Job, mit dem ich mich Tag ein Tag aus herumärgere. Wie heißen die Menschen, die Telefonhotlines für leicht verrückte Anrufer betreuen? Die Seelsorger und Auskunft für besondere Dinge in einen großen Topf werfen? So etwas gibt es nicht? Nun..dann werde ich mal ein paar Beispiele aufzäheln…

Labels:

5 Comments:

At 22. Oktober 2007 um 08:52, Blogger Man in Metropolis said...

So krass es klingen mag. Willkommen in der Arbeitswelt.

 
At 24. Oktober 2007 um 00:20, Blogger Oles wirre Welt said...

Ned Flanders? :)

 
At 24. Oktober 2007 um 19:08, Blogger Melli said...

@MiM
Hm..ein ähnlicher Gedanke ging mir auch schon durch den Kopf...merkwürdig. ;)

 
At 24. Oktober 2007 um 19:08, Blogger Melli said...

@Ole
Ja!!!

 
At 27. Oktober 2007 um 01:22, Blogger enthevee said...

Nicht traurig sein,,,
Für den Job den man selber ausführt gibt es nie die richtige Bezeichnung.

Bussi Andi

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home